All for Joomla All for Webmasters
deen

Chronik

90 Jahre Freiwillige Feuerwehr Minderlittgen

90 Jahre – eine stattliche Zahl für ein Jubiläumsfest – und ein Grund zum Feiern.
Die Freiwillige Feuerwehr Minderlittgen wurde – wie die Chronik berichtet – vor 90 Jahren gegründet, obwohl die von der Feuerwehr wohl behütete über 130 Jahre alte Handruckspritze darauf schließen lässt, dass man der Feuersbrunst auch vordem schon zu begegnen wusste. Wir dürfen demnach auf die langjährige Tradition einer dörflichen Hilfsgemeinschaft zurück blicken.

Der 1977 verstorbene Gotthard Konrad, ehemals Hornist in der Freiwilligen Feuerwehr, führte in seinen Aufzeichnungen aus: „Die Feuerwehr Minderlittgen wurde im Jahre 1906 als Pflichtfeuerwehr gegründet, obwohl der Dienst freiwillig ausgeübt wurde… Brandmeister der Pflichtfeuerwehr war Jakob Konrad“. Er berichtete auch von einem Brand in Musweiler im Jahre 1899, zu dem auch die Wehr aus Minderlittgen mit der Feuerspritze ausrückte, Wehrführer war Wilhelm Trossen. Aus dieser Zeit zeugt unsere ehrbare Handdruckspritze, nach einem vom Hersteller angebrachten Schild „gebaut für die Wehr Minderlittgen im Jahre 1878“.

Die nachfolgenden Daten sollen demnach nicht den Anspruch einer echten Chronik erheben. Sie werden aber dennoch trotz der Unvollständigkeit bei vielen Minderlittger Bürgern Erinnerungen wach werden lassen und zeigen, wie auch eine Feuerwehr dörfliches Leben über viele Dekaden maßgeblich prägt. Deshalb wollen wir stolz und würdig dieses Fest begehen, gemeinsam mit Dorfbevölkerung, den Wehren der Nachbargemeinden und mit allen werten Gästen aus Nah und Fern.

 

1878

Baujahr der von der Feuerwehr hoch in Ehren gehaltenen
2-Achs-Gespann-Handdruckspritze, Hersteller Nikolaus Heid, Neumühle bei Manderscheid

   
1906 Einberufung einer Pflichtfeuerwehr
   
27. April  1921 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Minderlittgen, amtliche Eintragung am 31.05.1921, damit Beginn historischer Aufzeichnungen
   
01. Mai 1946 die Freiwillige Feuerwehr Minderlittgen formiert sich neu,
Wehrführer wird Matthias Ludwig.
   
18. Dez. 1954 Übergabe einer Tragkraftspritze Bachert TS6/6, die Ortsgemeinde hat hierfür anteilig 1700 DM aufzuwenden.
   
12./13. Juli 1958 Einweihung des neuen Gerätehauses (als Anbau an den ehemaligen Stierstall). Beschluss des Gemeinderates in 1956 zum Bau, da das bisherige „Spritzenhaus“ neben der damaligen Mädchenschule den Anforderungen nicht mehr genügte. Baukosten laut Kostenvoranschlag 8.800 DM.   
   
01. März 1961 Willi Klein wird Wehrführer
   
25. Mai 1961 Übergabe eines Tragkraftspritzenanhängers Ziegler TSA8
damalige Einwohnerzahl 555.
   
September 1961 40jähriges Stiftungsfest
   
10./11. Juni 1967 45jähriges Stiftungsfest
   
1969 Übergabe einer leistungsstarken Tragkraftspritze Metz TS8/8,
als Ersatz für die TS6/6; damals 25 Aktive unter Wehrführer Willi Klein.
   
25.02.1977 Peter Krischel wird Wehrführer,
Willi Klein wird zum Ehrenwehrführer ernannt.
   
26./27. Juli 1980 Übergabe eines neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs TSF
der Marke Volkswagen VW LT31, im Dienst bis Herbst 2008.
   
09. September 1982 Ernennung von Hans-Peter Könen zum Wehrführer
(nach dem allzu frühen Tod von Wehrführer Peter Krischel).
   
09. September 1984 Die Wettkampfgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Minderlittgen wird in Traben-Trarbach bei den jährlich stattfindenen Wettkämpfen zum dritten Mal hintereinander Kreissieger. Der Wanderpokal des Landkreises Bernkastel-Wittlich geht in das Eigentum der Feuerwehr über.
   
03./04. August 1985 Einsegnung und Übergabe des neuen Schulungsraumes mit Nebenräumen, vornehmlich in Eigenleistung erstellt, im Rahmen eines Feuerwehrfestes. Ausrichtung der Gruppenwettkämpfe in Minderlittgen.
   
03.-06. Juli 1987 65jähriges Gründungsfest, gleichzeitig wird das Verbandsgemeinde-Feuerwehrfest Wittlich-Land ausgerichtet.
   
07.-09. Juni 1996 75jähriges Gründungsfest
   
11. Nov. 2000 Übergabe der neuen Tragkraftspritze BMW Fox TS8/8.
   
08./09. Sept. 2001 80jähriges Gründungsfest, erstmalig Ausrichtung des sehr beliebten Erdinger-Sommerfestes   
   
27. März 2002 Thomas Schiffer wird Wehrführer
   
in 2005/2006 eine (Einsatz-)Gruppe der Feuerwehr Minderlittgen erwirbt das bronzene und silberne Leistungsabzeichen des Feuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz
   
im Herbst 2008 Austausch des alten Feuerwehrfahrzeuges durch ein neues TSF.
   
13. März 2009 Ausrichtung des Delegiertentages des Kreisfeuerwehrverbands Bernkastel-Wittlich in Minderlittgen
   
21. Juni 2009 Offizielle Übergabe und Einsegnung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs TSF der Marke Opel im Rahmen eines Feuerwehrtages.
   
2012 Marco Thiel wird Wehrführer
   
2015 Carsten Nellen wird Wehrführer
 
 
Namentlich können seit 1921 folgende Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Minderlittgen benannt werden:
 
Johann Klein, bei Gründung am 27.04.1921
Matthias Komes  
Matthias Ludwig 1946-1961
Willi Klein 1961-1977
Peter Krischel 1977-1982
Hans-Peter Könen 1982-2002
Thomas Schiffer 2002-2012
Marco Thiel 2012-2015
Carsten Nellen 2015 bis heute
   
 
 
 
 
 
 

Drucken

UNSERE SIRENEN

Die seit einigen Jahren auf dem
Dach des Feuerwehr Gerätehaus
und der Gemeindehalle in
Minderlittgen installierten
Sirenen werden regelmäßig
überprüft. An jedem zweiten
Samstag im Monat werden die
Sirenen um ca. 12:50 Uhr für einen
Probealarm ausgelöst.

 

MINDERLITTGEN

Minderlittgen in der Eifel ist eine
Ortsgemeinde im Landkreis
Bernkastel-Wittlich in
Rheinland-Pfalz.
Sie gehört der Verbandsgemeinde
Wittlich-Land an. Wikipedia
Fläche: 8,19 km²
Bevölkerung: 681 (31. Dez. 2014)